Doctor Who – who is who or real

Doctor Who TARDIS rebuilt who is real

who is Who and who is real at Doctor Who’s Star Trek?

Reality?!? – Doctor Who or / and Star Trek or maybe none??

… concerning a question asked by one of the Doctor’s companions …:

Nardole (Matt Lucas) & 12th Doctor (Peter Capaldi) accompanied, too, by Bill Potts (Pearl Mackie).

During a mission to Haereticum (Vatican / Veritas) Nardole and Bill went through portals to various destinations … after return Nardole explains and compares portal’s functionality with technology of the holodecks at Star Trek. Then told Bill that they had not walked to real localities, but virtual realty of a simulation. Because of this fact intended to know what might happen in leaving that room direction outside of projectors‘ range – outstreching his arm … both, Nardole’n’Bill at once got deeply frightened: both were not real, and in squealing started disintegrating and disappeared …

what a great idea and implementation of the question of questions respective lifeform(s) generated at holodeck or the possibility of their ability for leaving and permutation of facts of both worlds.

Trekkies and Whovians for long are discussing the matter of e.g. Moriarty’s activities outside the holodeck … not to mention some souvenirs the Doctor, well the Voyager’s doctor, moved away, or earlier members of TNG crew incidental carried outside …

so – what if all is virtual reality ???

that, too, might explain, why – since Kelvin timeline or earlier – formerly common known facts(?) of time paradox lost its meaning and therefore laws of temporal science changed against formal logic …?

Doctor Who who is real vs. Star Trek

translation mode:

Realität?!? – Doctor Who oder / und Star Trek oder vielleicht nichts?

… betreffend eine Frage, gestellt von einem der Begleiter des Doctors …:

Nardole (Matt Lucas) & der 12. Doctor (Peter Capaldi), außerdem begleitet von Bill Potts (Pearl Mackie).

Während einer Mission ins Haereticum (Vatikan / Veritas) durchschreiten Nardole und Bill Portale zu verschiedenen Zielen … nach der Rückkehr erklärt und vergleicht Nardole die Portal-Funktionalität mit der Technologie des Holodecks in Star Trek. Dann verdeutlicht er Bill, dass sie nicht in realen Stätten gewesen sind, sondern in einer virtuellen Realität einer Simulation waren. Aufgrund dieser Annahme als Fakt will er wissen, was passiert, wenn man diesen Raum in Richtung außerhalb der Projektoren-Reichweite verlässt – seinen Arm ausstreckend – beide, Nardole und Bill, sofort zutiefst entsetzt sind: beide sind nicht real, und im Schock löst sich Nardole auf und verschwindet …

was für eine großartige Idee und Umsetzung der Frage der Fragen betreffs Lebensform(en), die auf dem Holodeck generiert wurden oder zur Möglichkeit derer Fähigkeit auf Verlassen und Vertauschen der Tatsachen beider Welten.

Trekkies und Whovians seit langem diskutieren diese Angelegenheit von z.B. Moriarty’s Aktivitäten außerhalb des Holodecks … geschweige der Mitbringsel des Doctors, also vom Voyager-Doktor, die wegbewegt wurden, oder bereits schon früher von Mitgliedern der TNG-Crew wie nebensächlich mit nach draußen verbracht wurden …

also – was wäre, wenn all das virtuelle Realität sein sollte ???

das zudem könnte erklären, weshalb – seit Kelvin-Zeitline oder zuvor – ursprünglich gemeinhin angenommene Tatsache(?) von Zeit-Paradoxon / Temporale Paradoxie verlustig ihrer Bedeutung ging und damit den Gesetzen der Temporalen Wissenschaft wider formale Logik …?


oder in anderen Worten:

Nardole & Bill, die beiden Zeitreisenden, sind reale Lebewesen, das denkt Nardole, weil er alles andere, also das Erlebte, als virtuell annimmt.

Um Bill das zu verdeutlichen, vergleicht er ihren Ausflug mit den Holodeck-Erlebnissen bei Star Trek. Und Star Trek ist für ihn Science-fiction, also nicht real. Also dürfte außerhalb der Projektion nichts sein. Aber im Gegenteil: er löst sich auf. Also ist alles von ihm Gesagte und alles Erlebte nicht real.

Folglich könnte auch Star Trek nicht real sein, weil von nicht realer Figur erdacht, da auch alles andere Computer-generiert in jeglicher Wechselwirkung. Das ist Clou #1.

Durch die Kelvin-Zeitlinie existieren mindestens 2 reale Zeitlinien für uns Trekkies seit jenem Ereignis. Daher wartete Spock auf Spock, um ihm zu berichten. Da das bis dahin weitgehend für unmöglich gehalten wurde wegen Paradoxon, könnten diese Zeitlinien ebenso für nicht real gehalten werden.

Das könnte als Clou #2 genommen werden. Haupt-Clou für mich ist die Idee zu diesem Crossover-Mix.


hyperlinks Doctor Who:

https://en.wikipedia.org/wiki/Doctor_Who

https://de.wikipedia.org/wiki/Doctor_Who

https://doctorwho.fandom.com/de/wiki/Nardole

https://doctorwho.fandom.com/de/wiki/Nardole_(Simulation)

https://doctorwho.fandom.com/de/wiki/Haereticum

Nardole kommt als Bewohner einer irdischen Kolonie namens Mendorax Dellora ursprünglich aus dem 54. Jahrhundert und begleitet den 12. Doktor.

Diese Rezension bezieht sich auf die Episode »Extremis»:

https://doctorwho.fandom.com/de/wiki/296_-_Extremis

https://en.wikipedia.org/wiki/Extremis_(Doctor_Who)

Begleiterin Bill Potts (Pearl Mackie)

https://doctorwho.fandom.com/de/wiki/Bill_Potts

 


Reginald Barclay … concerning holodeck …:

2365 in TNG ʺElementary, Dear Dataʺ / „Sherlock Data Holmes“ [5.12.1988] / 2369 in ʺShip in a bottleʺ / „Das Schiff in der Flasche“ [25.1.1993] vs. ʺExtremisʺ [20.5.2017] und vs. Barclay-Hologramm 2371 in VOY ʺProjectionsʺ (Pathfinder project) / „Das Holo-Syndrom“ [11.9.1995] und 2377 in ʺInside Manʺ / „Eingeschleust“ [8.11.2000] …

 

 

banderole Star Trek United Federation of Planets

… Holodeck-Programm beendet.

banderole Star Trek end of this Trekkie webLog

© Produced & Copyright incl. photo editing in re-assembly compiled from segmentation of models‘ parts (photographies 1701-D \ DS9 \ TARDIS rebuilt) by Axel Culmsee

12 views

Ende webLog

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtigen bei