… eine leider sehr gut gemachte Phishing-Mail, die Bankdaten erfragen will.
Dass Bankdaten niemals auf Mail-Anfrage zum Abgleich eingetippt werden, das wissen Sie sowieso.

Beispiel 16

Dennoch als Hintergrundinfo:

Dieses Beispiel zeigt zudem, dass die „Güte“ solcher Mails in den letzten Jahren immer „besser“ wird, wie z.B. hier sprachlich sauber und in nahezu perfekter Kopie einer echten Mail.
Lediglich Anrede fehlt, was sowieso ein Phishing-Hinweis ist – immer.

Besonders gemein hierbei:
rosenfieber.de bei diesem Anbieter
war wirklich mal dort meine Adresse.

Wenn man einmal eine Domain besitzt/besaß, kann das von jedem im Web recherchiert werden inkl. Anschrift-Mail-Adresse, weshalb diese zielgenau beim Empfänger ankommt.
Hierbei ist außerdem der Link maskiert, aber im Klartext pseudo-richtig.

Auf diese (Un-)Art könnte auch Ihre Internet-Homepage für Kriminelle interessant sein/werden – (wie alle anderen Adressen auch).

Seiten ( 16 von 17 ): « Vorherige1 ... 1112131415 16 17Nächste »