Timekeeper & Nine-Eye

Timekeeper Nine-Eye EuroDisney Paris Raum-Zeit-Reise

„… Also, das ist die Zukunft, hört man Vernes Stimme. Es ist völlig dunkel. Zsssch. Ein Streichholz erhellt flackernd das Dunkel. Ungläubig schaut Jules Verne. Hinter uns ein Licht-Punkt. Wird schnell größer. Tuuuuut. Warnend tönt ein Signal. Es ist ein Schnellzug. Das Dunkel des Tunnels wird ausgeleuchtet. Zusammenstoß. Nur noch ein Sekunden-Bruchteil…! Nei… Hellstes Licht. Freies Feld. Der Schnellzug rast dahin. Vorne auf seiner Spitze erkennt man etwas. Es ist Jules Verne. Quasi wie eine Kühler-Figur auf einer Nobel-Karosse. Der Fahrtwind düst über ihn hinweg. Rausch der Geschwindigkeit. Herrlich. Er genießt es. Weiter. Bob-Rennbahn. Mit Höchstgeschwindigkeit durch den Eiskanal. Jetzt ist er auf dem Österreichring. Formel 1. Verne sitzt in einem Rennwagen und fährt los. Die Boxen-Mannschaft schreit hinterher. Es ist die falsche Richtung. „Geister-Fahrer“ Jules Verne. Ist das nicht Wahnsinn. Nun Ruhe der Tiefe. Unterwasser. In einem Unterseeboot von Kapitän Nemo. Die Taucher kommen verwirrt und forschend näher. Sprung. Im Korb eines Heißluftballons mit einem Brautpaar. Drumherum mehrere andere Ballons. Heutige Zeit. Ein Ballontreffen. Auch ein Mickey-Ballon. Überrascht. Wo kommt der denn her?
Freudig umarmt Verne die beiden. Und weiter. Die drei finden sich auf einem Pariser Flughafen wieder. Die Concorde prägt das Sichtfeld. Und weitere Flugzeuge. Arbeiter verstauen Koffer. Suchend zögert das Paar herum und entfernt sich. Monsieur Verne macht sich Notizen. Einer der Packer entdeckt ihn und fragt: Wer sind Sie? Jules Verne. Hah, und ich bin der Herrscher der Erde, antwortet dieser spöttisch spontan. Ganz hinten, noch kaum zu erkennen, kommt ein Polizeiwagen. Nine-Eye spricht den Packer an. Verne ist emsig am notieren. Mit wenigen Worten ist alles klar. Und, kann ich mitkommen? …“

… mmmh?

Seiten ( 8 von 10 ): « Previous1 ... 34567 8 910Next »

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtigen bei