Bussard auf Warte

Buzzard

eine kleine Geschichte über den Bussard

mit hier nun noch erweitertem Hintergrundwissen für kleine Spezis 😉

Buzzard (Buteo bueto)
Buzzard (Buteo buteo)

lat. Buteo buteo (Bussard, engl. Buzzard)

…auf Weide-Zaunpfahl erspäht, wie die Wiese beobachtet wird … und als ob der Fotograf sofort beäugt wurde  – und schon weg…

Wissenschaftlicher Kontext:

…in früheren Zeiten, also vor Jahrhunderten, nannte man den Bussard auch
Mäuseaar“ oder „Mausaar“,
gelegentlich hörte man auch „Mäusefalke“*, weil der die so klasse wegfing…
„Aar“ bedeutete Adler, doch nur bei gehobener Wortwahl durch meist adelige Leut‘. Später jedoch ging dieses Wort über in die dichtende Kunst, doch inzwischen wurde dies mittlerweile eher zu veraltetem Sprachgebrauch. 

* …ihn „Mäusefalke“ zu nennen, das ist rein wissenschaftlich falsch, weil das systematisch nicht korrekt ist in der Einordnung der Arten.

Bussarde gehören zur Familie der „Habichtartigen“ (Accipitridae).

Man unterscheidet nach »AGFOKS« [»Eselsbrücke«],
heißt Art, Gattung, Familie, Ordnung, Klasse, Stamm.
Stamm ist hierbei die höchste Stufe der Klassifizierung, nämlich der der Wirbeltiere.

Zurück zum Falken, der keiner ist. In der Systematik der Biologie steht der Ordnung „Greifvögel“ (Accipitriformes) die Ordnung der „Falkenartigen“ ebenso als Ordnung (wortgleich) gegenüber.
„Falkenartige“ sind damit ganz anders einzuordnen, da in der Klassifizierung  die
Klasse der „Vögel“ (Aves)
quasi einzig zusammenfassend darüber angeordnet wird.
Im Unterscheiden sind damit beide Ordnungen, also Falken und Greife, sehr verschieden.**
Die alte (falsche) Wortverbindung läuft dem völlig zuwider, aber das ist im Sprachgebrauch nicht selten anzutreffen (aus früher unsystematischen Zeiten) und damit ursächlich vergangener Tage Gebrauch.
Unterstrichen wird das Ganze um Falken noch in der Besonderheit dieser Ordnung:
Ordnung Falkenartige (Falconiformes).
Familie Falkenartige (Falconidae),
Unterfamilie Eigentliche Falken (Falconinae),
Gattung Falken
zeigt, wie eigenständig diese Aves-Klasse ist.

Der schwedische Naturforscher Carl von Linné erarbeitete im 18. Jahrhundert die Nomenklatur, die Grundlage für botanische wie auch zoologische Taxonomie wurde, d.h. zur Einordnung in das biologische System, die noch heutzutage weite Gültigkeit besitzt [abgesehen von bereinigten Fehlern nach zeitgemäßem verfeinerndem Wissensstand].


Ach ja, die rötlichen Federn am Schwanz? 

Buzzard (Buteo buteo)
Buzzard (Buteo buteo)

Es gibt die Art „Rotschwanzbussard“. Wäre doch naheliegend, dass das ein solcher sein könnte; könnte man meinen. Doch übersieht man den natürlichen Lebensraum des Buteo jamaicensis; hierzulande kein Vorkommen, sondern in N-Amerika. Zudem sind es bei diesem Exemplar eher nur wenige Federn, statt seiner Art typisches gesamtes Schwanzgefieder bis zur Schwanzwurzel.


Nebenbei noch diese Tatsache: Der hier zu sehende „Mäusebussard“ ist sehr vielfältig in der Modifikationsbreite seiner Art; heißt: sehr variabel im Detailreichtum bei Farbspiel- und Musterung seiner Fiederung. Das ist typisch für seine Art. Eine Art Symmetrie in der Zeichnung ist oft sozusagen Fehlanzeige, weil einfach nicht vorhanden, was wiederum zur Typisierung vom „Gemeinen Bussard“ [zoology: common buzzard] wurde. Dadurch ein Grund mehr, diesen Vogel leicht zu verwechseln mit anderen Arten.

Die Besonderheit dieser Art / Spezies zeigt sich auch durch das Hinzukommen der Linné noch unbekannten Erweiterung der begrifflichen Umschreibungen, nämlich der Superspezies (systematisch zwischen Art und Gattung anzusiedeln), doch nicht zu verwechseln mit Unterart, jedoch im Wandel der akademischen Lesart / Bedeutung ebenso der Zeit unterworfen… auch das fällt unter Evolution…!


** zu den Ordnungen:
Die Falkenartigen, Ordnung Falconiformes, gehörten früher (systematisch) auch zu den Greifvögeln, Ordnung Accipitriformes (ursprünglich waren Falconidae/Falconiformes den Accipitriformes zugeordnet). Aber: 
Im 21. Jahrhundert werden mehr und mehr molekulargenetische DNA-Untersuchungen und somit DNS-Vergleiche angestellt, um wissenschaftlich Fundiertes ans Licht der wissenschaftlichen Welt zu bringen. 
Nähere Verwandschaft von Falken und Greifvögeln wurde daher verworfen. 
Derzeitig sind Papageien und Sperlingsvögel den Falken deutlich näherstehend. 
Die quasi optisch gefühlte Pseudo-Verwandschaft ist tatsächlich nicht gegeben. Doch auch dafür gibt es in der Biologie eine Bezeichnung: Konvergenz bzw. konvergente Evolution; Das ist so etwas wie parallele Entwicklung zu ähnlichem Ergebnis aufgrund ähnlicher funktioneller Anpassungen. Evolution at its best.


Diesbezüglich auch meine neuen Einträge in Wikipedia

Bussarde Wortherkunft in Wikipedia
Auszug Buteo https://de.wikipedia.org/wiki/Bussarde#Wortherkunft

https://de.wikipedia.org/wiki/Bussarde#Wortherkunft

oder auch hier per erweitertem Screenshot >>> 

http://culmsee.com/wikipedia/screenshots/bussarde-2018-09-03u14.jpg

Bussarde Wortherkunft in Wikipedia
Auszug Buteo https://de.wikipedia.org/wiki/Bussarde#Wortherkunft

 208 views


Ende von diesem WebLog

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtigen bei